Unsere Kanzlerkandidatin: Annalena Baerbock!

 

Zukunft geht nur gemeinsam. Wir gehen in diesen Wahlkampf – genau wie durch die letzten Jahre – als Team. Doch unsere Stärke hat dazu geführt, dass wir zum ersten Mal in der Geschichte in den Wettbewerb um die Führung dieses Landes gehen. Eine oder einer kann und muss für das Kanzler*innenamt kandidieren. Deshalb hat Robert Habeck im Namen des gesamten Bundesvorstandes Annalena Baerbock als erste grüne Kandidatin für das Kanzler*innenamt vorgeschlagen.

Annalena Baerbock und Robert Habeck: Erfolgreiche Doppelspitze und Spitzenduo zur Bundestagswahl

 

Im Januar 2018 wurden Annalena Baerbock und Robert Habeck auf dem Parteitag in Hannover zu den neuen grünen Bundesvorsitzenden gewählt. Mit ihnen als Doppelspitze ist es gelungen, ein Angebot für eine andere Politik zu verkörpern. Eine Politik, die zuhört und auf Kooperation setzt, nicht auf Konkurrenz. Eine Politik, die sich an die Breite der Gesellschaft richtet. Eine Politik, die vorausdenkt, damit sie ihre Gestaltungskraft wiedererlangt.

Unsere Bundestagskandidatin für den Landkreis Ludwigsburg! - Dr. Sandra Detzer -

Foto: Grüne

Liebe Aspergerinnen und Asperger,

ich bin Ihre grüne Bundestagskandidatin. Ich mache Politik, weil eine gute Zukunft nicht einfach von allein passiert. Wir können sie gemeinsam gestalten, am besten mit Zuversicht! Geboren bin ich in München und vor gut 15 Jahren dann nach Heidelberg gezogen. Dort habe ich mein Herz verloren, seitdem ist Baden-Württemberg meine Heimat.

In meinem derzeitigen Job als Landesvorsitzende von Bündnis90/Die Grünen Baden-Württemberg arbeite ich eng mit unserem  Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann, unserem Fraktionsvorsitzenden Andreas Schwarz und vielen anderen in der Landes- und Bundespolitik zusammen. Bei dieser Arbeit ist mir wichtig, dass wir als Partei immer wieder konkrete Lösungsvorschläge für gesellschaftliche Probleme erarbeiten: Wie bekämpfen wir schnell und klug die Klimakrise? Wie stärken wir den gesellschaftlichen Zusammenhalt? Wie kommen wir schneller voran beim Breitband-Ausbau? Seien Sie versichert: Die Antworten auf diese Fragen fallen je nach Partei höchst unterschiedlich aus – und das ist auch richtig so. Damit Sie als Wählerinnen und Wähler bei Wahlen eine echte Alternative haben. Bei der Bundestagswahl am 26.9.2021 entscheiden Sie: Gehen wir in Baden-Württemberg und Deutschland mutig voran beim Klimaschutz, einer klugen Industriepolitik, einer nachhaltigen Verkehrspolitik und in Richtung eines starken Europa. Oder lassen wir zu, dass sich die Gesellschaft immer stärker spaltet und wir auch gegenüber aufstrebenden Mächten wie China immer weiter ins Hintertreffen geraten. CDU und SPD sind vom langen Regieren erschöpft, wir Grüne wollen mit neuem Schwung und einer Menge guter Idee in der nächsten Bundesregierung tatkräftig gestalten. Mir persönlich ist wichtig, dass wir unseren erfolgreichen Industriestandort zukunftsfähig machen. Wir können beweisen, dass man auch klimaneutral wettbewerbsfähig sein kann! In Baden-Württemberg wurde das Auto erfunden – bauen wir hier auch die Autos der Zukunft! Baden-Württemberg ist das Land des Ehrenamts – stärken wir alle, die ihre Kraft und Leidenschaft in ein gutes Miteinander einbringen – bei Feuerwehr und Flüchtlingshilfe, in den Sportvereinen und Musikschulen! Wir Grüne wollen nachhaltigen Wohlstand innerhalb der planetaren Grenzen. Den Weg dorthin wollen wir mit Unternehmerinnen und Unternehmern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, mit Handwerkerinnen und Handwerkern,  Selbstständigen und Gründerinnen und Gründern gemeinsam gehen. Viele Unternehmen sind oft schon viel weiter als die Politik. Sie wissen: Zwischen Wirtschaft und Umwelt gehört kein oder.

Ich kandidiere für den Wahlkreis, weil die Region dringend eine grüne Vertretung in Berlin braucht. Auf Platz 5 der Landesliste habe ich gute Chancen auf einen Einzug in den Bundestag und es wäre mir eine große Ehre, Sie und die Region dort vertreten zu dürfen. In den nächsten Wochen bin ich viel unterwegs in den 16 Kommunen des Wahlkreises, um Menschen zu treffen und zuzuhören, was Sie bewegt. Treffen Sie mich zum Beispiel am 24.7. oder am 31.7. auf dem Marktplatz in Asperg oder schauen Sie auf meiner Website vorbei unter sandra-detzer.de. Ich freue mich auf das Gespräch mit Ihnen!

 

Bundestagswahl am 26.09.2021