Wenn's um Asperg geht – Die Grünen

Vielen Dank für Ihr Vertrauen !

Die Grünen konnten in Asperg mit und für die Kandidatin Dr. Sandra Detzer ein gutes Ergebnis erzielen. Mit 20,47% der Erststimmen liegen wir wieder weit über dem Baden-Württemberg- (17,8%) und dem Bundesergebnis (14,8%). Auch im Wahlkreis gehört das Ergebnis von Asperg zu den Spitzenreitern.

Sandra konnte zwar nicht das Direktmandat erringen, hat ihren Platz in der Fraktion der Grünen im Bundestag aber über den guten Listenplatz in Baden-Württemberg sicher erreicht.

Das Wahlergebnis in Baden-Württemberg brachte uns auch vier Direktmandate mit Zoe Mayer, Franziska Brandtner, Chantal Kopf und an der Spitze Chem Özdemir, der in Stuttgart überragend mit 44% Stimmenanteil gewählt wurde.

Bei aller Freude über die Erfolge und die deutliche Steigerung des Wahlergebnisses gegenüber 2017 können wir doch nicht verhehlen, dass wir uns mehr erhofft hatten. Wir hatten gehofft, dass die wichtigste Aufgabe: Aufhalten des Klimawandels, von noch mehr Bürgerinnen und Bürgern als die Aufgabe gesehen wird, die nur mit einer starken Grünen Fraktion gelöst werden kann. Zwar reden jetzt alle Parteien von der Aufgabe, vorallem die beiden Parteien, die in der GroKo jahrelang zu wenig getan haben (laut Urteil des Bundesverfassungsgerichts). Aber klar ist auch, dass es nur in Koalitionsverhandlungen mit einer starken Grünen Fraktion gelingen kann, hier einen wirklichen Durchbruch zu schaffen.

Ja, jetzt kommt es darauf an in den Verhandlungen zu einer Regierungsbeteiligung die Weichen zu stellen.

Wir danken den Aspergerinnen und Aspergen, die für die starke Grüne Stimme im Bundestag gestimmt haben. Wir gratulieren Olaf Scholz zum Wahlsieg und fordern ihn auf, den echten Klimaschutz jetzt auch umzusetzen unter Grüner Beteiligung. Wir haben nur noch wenige Jahre, um die 1,5 Grad Steigerung zu verlangsamen oder zum Stillstand zu bringen.

M. K.

Wahlergebnis Stadt Asperg

Dr. Sandra Detzer - unsere Kandidatin für den Bundestag

Foto: Grüne

Liebe Aspergerinnen und Asperger,

ich bin Ihre grüne Bundestagskandidatin. Ich mache Politik, weil eine gute Zukunft nicht einfach von allein passiert. Wir können sie gemeinsam gestalten, am besten mit Zuversicht! Geboren bin ich in München und vor gut 15 Jahren dann nach Heidelberg gezogen. Dort habe ich mein Herz verloren, seitdem ist Baden-Württemberg meine Heimat.

In meinem derzeitigen Job als Landesvorsitzende von Bündnis90/Die Grünen Baden-Württemberg arbeite ich eng mit unserem  Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann, unserem Fraktionsvorsitzenden Andreas Schwarz und vielen anderen in der Landes- und Bundespolitik zusammen. Bei dieser Arbeit ist mir wichtig, dass wir als Partei immer wieder konkrete Lösungsvorschläge für gesellschaftliche Probleme erarbeiten: Wie bekämpfen wir schnell und klug die Klimakrise? Wie stärken wir den gesellschaftlichen Zusammenhalt? Wie kommen wir schneller voran beim Breitband-Ausbau? Seien Sie versichert: Die Antworten auf diese Fragen fallen je nach Partei höchst unterschiedlich aus – und das ist auch richtig so. Damit Sie als Wählerinnen und Wähler bei Wahlen eine echte Alternative haben. Bei der Bundestagswahl am 26.9.2021 entscheiden Sie: Gehen wir in Baden-Württemberg und Deutschland mutig voran beim Klimaschutz, einer klugen Industriepolitik, einer nachhaltigen Verkehrspolitik und in Richtung eines starken Europa. Oder lassen wir zu, dass sich die Gesellschaft immer stärker spaltet und wir auch gegenüber aufstrebenden Mächten wie China immer weiter ins Hintertreffen geraten. CDU und SPD sind vom langen Regieren erschöpft, wir Grüne wollen mit neuem Schwung und einer Menge guter Idee in der nächsten Bundesregierung tatkräftig gestalten. Mir persönlich ist wichtig, dass wir unseren erfolgreichen Industriestandort zukunftsfähig machen. Wir können beweisen, dass man auch klimaneutral wettbewerbsfähig sein kann! In Baden-Württemberg wurde das Auto erfunden – bauen wir hier auch die Autos der Zukunft! Baden-Württemberg ist das Land des Ehrenamts – stärken wir alle, die ihre Kraft und Leidenschaft in ein gutes Miteinander einbringen – bei Feuerwehr und Flüchtlingshilfe, in den Sportvereinen und Musikschulen! Wir Grüne wollen nachhaltigen Wohlstand innerhalb der planetaren Grenzen. Den Weg dorthin wollen wir mit Unternehmerinnen und Unternehmern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, mit Handwerkerinnen und Handwerkern,  Selbstständigen und Gründerinnen und Gründern gemeinsam gehen. Viele Unternehmen sind oft schon viel weiter als die Politik. Sie wissen: Zwischen Wirtschaft und Umwelt gehört kein oder.

Ich kandidiere für den Wahlkreis, weil die Region dringend eine grüne Vertretung in Berlin braucht. Auf Platz 5 der Landesliste habe ich gute Chancen auf einen Einzug in den Bundestag und es wäre mir eine große Ehre, Sie und die Region dort vertreten zu dürfen. In den nächsten Wochen bin ich viel unterwegs in den 16 Kommunen des Wahlkreises, um Menschen zu treffen und zuzuhören, was Sie bewegt. Treffen Sie mich zum Beispiel am 24.7. oder am 31.7. auf dem Marktplatz in Asperg oder schauen Sie auf meiner Website vorbei unter sandra-detzer.de. Ich freue mich auf das Gespräch mit Ihnen!

Grün Report

Aktuelle Themen & News

"Das fortschrittlichste und modernste Klimaschutzgesetz in Deutschland kommt über die Ziellinie", sagt Jutta Niemann, Sprecherin für Energie- und Klimapolitik, über das neue Klimaschutzgesetz. "Mit dieser Novelle des Klimaschutzgesetzes ist Baden-Württemberg auf dem richtigen Weg zum 1,5 Grad Ziel."

mehr >>

In der letzten Gemeinderatssitzung am 28.9.2021 wurde unser Fraktionsmitglied Anke Albert von Bürgermeister Eiberger ausgezeichnet. Anke ist seit 25 Jahren im Asperger Gemeinderat in der Fraktion Bündnis90/Die Grünen. Ihr erster Einzug in das Gremium ereichte sie als Nachrückerin. Danach wurde Anke fünfmal von den Bürgerinen und Bürgern direkt in den Gemeinderat gewählt. Auch dies ist eine Auszeichnung, denn Anke hat sich in all den Jahren ein hohes Maß an Vertrauen erarbeitet.

mehr >>

Es sollten 9 Motive zu einer Collage zusammengefügt werden: Himmel, Laubbaum, Nadelbaum, Säugetier, Insekt, Blume, Lieblingsspielgerät auf einem Asperger Spielplatz, Lieblings-Fortbewegungsmittel auf Rollen, selbst gemachter Eisbecher. Keine einfache Aufgabe, denn es galt, schöne Motive zu finden, eine Collage zusammenzustellen und auch das Hochladen auf unsere Homepage war nicht ganz einfach!

mehr >>

Wegen der Bundestagswahl durften wir 4 Wochen lang nichts in den Asperger Nachrichten schreiben. Aber wir waren nicht untätig.

mehr >>

Am Dienstag (31.08.21) informierte sich die Bundestagskandidatin und Landesvorsitzende von Bündnis 90 / Die Grünen BW, Frau Dr. Sandra Detzer, gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden des OV Asperg, Samuel Staiger, bei der Firma Sanacorp in Asperg.

mehr >>

__________________________

Highlights

Besondere Veranstaltungen

Wellküren und Wellbrüder - vereint in der Asperger Stadthalle! Normalerweise touren die "Mädels" und "Buben" der Familie Well getrennt durch das Land. Auf Vermittlung von Jürgen Walter gab es für die Asperger am Freitag 14. Februar 2020 in der Stadthalle die seltene Chance beide Gruppen gemeinsam auf der Bühne zu erleben.

mehr >>

Anlässlich der 1200-Jahr-Feier der Stadt Asperg organisierte unser langjähriges Gemeinderatsmitglied, Dr. Eberhard Maaß, eine Veranstaltung, die das Schicksal von Christian Friedrich Daniel Schubart, beleuchtete. Schubart wurde in der Zeit von 1777 bis 1787 auf der Festung Hohenasperg - ohne Verhör und Gerichtsurteil - durch den damaligen Herzog von Württemberg, Carl Eugen, eingekerkert, weil er scharfe Kritik an Aristokratie und Geistlichkeit übte.

mehr >>

Am Samstag, 14. September 2019, fand der traditionelle Flohmarkt der Asperger Grünen vor der Michaelskirche statt!

mehr >>

Am Samstag, 6. April 2019, fand der 28. Fahrradmarkt der Asperger Grünen auf dem Schulhof der Goetheschule statt und war wieder sehr gut besucht.

mehr >>

- zweistündiger Rundgang am 17. März 2019 auf dem "höchsten Berg Württembergs!"

mehr >>